Am kommenden Samstag, den 20. Januar schlägt die Regionalligamannschaft des TV Kappelrodeck zuhause auf. Zu Gast ist die TG Bad Waldsee, die aktuell einen Tabellenplatz hinter dem TV Kappelrodeck platziert ist.

Die schwäbische Mannschaft um Trainerin Evi Müllerschön verfügt sowohl über individuelle Klasse als auch über langjährige Regionalligaerfahrung. Trotzdem gelang es der Mannschaft um Kapitän Marc Scheerer in dieser Saison bisher noch nicht, ihr Niveau konstant auf das Spielfeld zu bekommen. Im Hinspiel taten sich beide Mannschaften sichtlich schwer, ihr Spiel aufzuziehen. Abwechselnd dominierten beide Mannschaften Phasen des Spiels, konnten sich aber nicht stabilisieren und schwächelnden schließlich wieder. Bad Waldsee zeigte hierbei insbesondere über ihren Annahmeriegel und den Schnellangriff eine funktionierende, starke Einheit währenddessen Kappelrodeck über ihre Abwehrstärke einige Schwächen im Annahme-Angriff-Komplex kompensierte.

Lukas Börsig, Kapitän der Achertäler Volleyballer, erwartet ein schwieriges Spiel: „Bad Waldsee hat sehr dominante Mittelangreifer, die eine hervorragende Handlungshöhe aufweisen. Dementsprechend effizient sind sie im Schnellangriff und ihrem Blockspiel. Im Vergleich zum Hinspiel müssen wir druckvoller Aufschlagen und stabiler in unserem eigenen Annahme-Angriff-Spiel agieren.“

„Aktuell sind wir leider nicht ganz da wo wir sein möchten. Krankheitsbedingt sowie aus beruflichen Gründen können wir momentan nur mit dezimiertem Kader trainieren. Das zeichnet sich dann leider in der Konstanz sowie Konsequenz unserer Handlungen aus“, konstatiert Trainer Pochstein. Nachdem man am vergangenen Spieltag in Sindelfingen die erste Hälfte des Spiels glänzend agierte und den Topangreifer Sven Metzger weitestgehend im Griff hatte, brach das Spiel der Achertäler in der Mitte des zweiten Satzes. Dieser Durchhänger konnte nicht mehr überwunden werden. „Es ist schade, dass wir uns immer wieder selbst aus dem Spiel bringen und die erarbeiteten Früchte dann nicht souverän ernten. Im Vergleich zu den vorherigen Saison werden wir hier zwar stetig besser, doch reicht das in dieser Spielklasse dann einfach nicht, wenn der Gegner konsequent sein Spiel durchzieht“, analysiert Pochstein.

Doch den Kopf in den Sand stecken kommt für die Achertäler Volleyballer nicht in Frage. Für das kommende Spiel hat sich die Mannschaft um Kapitän Lukas Börsig wieder einiges vorgenommen. „Jedes Spiel ist eine neue Chance das Gelernte aus den vorherigen Niederlagen anzuwenden und nach vorne gerichtet die eigenen Stärken besser auszuspielen sowie die eigenen Schwächen zu kontrollieren“, zeigt sich Börsig optimistisch. „Als Aufsteiger können wir in jedes Spiel mutig reingehen – wir können nur gewinnen. Hierbei freuen wir uns insbesondere zuhause vor unserem großartigen Publikum aufzuschlagen. Dieser Rückhalt gibt uns einen Boost“, so setzt der Kapitän der Achertäler auch am Samstag wieder auf eine volle Halle. Spielbeginn ist um 20 Uhr – für das leibliche Wohl sorgt hier die Gin-Bar von Feiner Kappler und für gute Stimmung ist wieder unser Dj Lena am Start.

Beitrag veröffentlicht am
17. Januar 2024

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Südwest Kachelofenbau
  • Besuchen Sie die Webseite von Blumen Hodapp
  • Besuchen Sie die Webseite von Maier Consulting
  • Besuchen Sie die Webseite von Rainer Decker

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Christiane Bäuerle Sprachschule Kappelrodeck