Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga.

Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt der unmittelbare Tabellennachbar Beide Mannschaften sind Punktgleich, sodass es für beide Mannschaft ein „Do-or-Die“ Spiel um den Verbleib in der Regionalliga ist. Nach 17 gespielten Partien, ist die Tabellenmitte bis auf den Abstiegsplatz denkbar eng. Der Tabellenvierte hat genau so viele Siege zu verzeichnen wie der Tabellenneunten. Die Volleyballer aus dem Achertal haben über die Saison 7 Siege bei 19 Punkten eingefahren – ein Ergebnis, das einerseits vor der Saison so niemand erwartet hatte und andererseits die vergangenen Jahre für einen souveränen Klassenerhalt gereicht hatte.

Sowohl Ulm als auch Kappelrodeck haben in dieser Saison in der ein oder anderen Partie für eine faustdicke Überraschung gesorgt und klar favorisierte Mannschaften bezwungen und so ist hinsichtlich Samstag erstmal von keinem klaren Favoriten zu sprechen. Seitens der Achertäler möchte man nun noch ein weiteres Mal alles in die Waagschale werfen und vor heimischem Publikum den Klassenerhalt sicherstellen – das wäre in der langen Volleyball-Vereinsgeschichte nach einigen Stippvisiten in der Regionalliga ein Novum. Mit den beiden Stammspielern Jonas Baßler und Dennis Hodapp auf den Außenpositionen, die beidem am vergangenen Spieltag nicht auflaufen konnten, ist der Kader wieder vollzählig, sodass man am Wochenende aus dem vollen Schöpfen kann.

Zuspieler Max Roser gibt sich kämpferisch: „Was wir diese Saison erreicht haben war nicht unbedingt zu erwarten. Aber letztlich hat sich unsere Konsequenz und Engagement der letzten Jahre ausgezahlt und wir haben in vielen entscheidenden Momenten sehr guten Volleyball gezeigt. Das werden wir auch am Wochenende tun.“

Trainer Christian Pochstein, der in seiner Volleyballer-Laufbahn als Spieler und Trainer viel erlebt hat sieht das genauso wie sein Zuspieler, bereitet die Mannschaft akribisch auf das kommende Spiel vor und gibt sich gewohnt wortsicher: „Jetzt wollen wir nochmal so richtig einen raushauen. Sollte es am Ende nicht reichen brauchen wir uns nicht zu verstecken. Auf das was wir als eingeschworene Truppe erreicht haben können und müssen wir stolz sein“.

Spielbeginn ist um 20 Uhr in der Achertalhalle. Das sportliche Ereignis wird von der Gin-Bar „Feiner Kappler“ sowie DJ Lena umrahmt. Im Anschluss an das Spiel möchte die Mannschaft gemeinsam mit ihren Fans die Saison ausklingen lassen.

Beitrag veröffentlicht am
21. März 2024

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

  • Negativserie des TV Kappelrodeck hält weiter an

    Negativserie des TV Kappelrodeck hält weiter an

    7. Februar 2024

    Am vergangenen Sonntag stand der TV Kappelrodeck vor einer schweren Aufgabe, als die Volleyballauswahl der TSV G.A. Stuttgart in der Achertalhalle zu Gast war. Die Gäste waren als Verfolger in der Tab...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Christiane Bäuerle Sprachschule Kappelrodeck
  • Besuchen Sie die Webseite von Jürgen Köninger Blechner
  • Besuchen Sie die Webseite von Azuria Center
  • Besuchen Sie die Webseite von Sparkasse Offenburg/Ortenau

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Jürgen Köninger Blechner