TV Kappelrodeck tut sich schwer gegen die TG Bad Waldsee (3:2: 25;15, 25:21, 21:25, 23:25, 15:8)

Am vergangenen Samstag empfing der TV Kappelrodeck vor heimischem Publikum die Gäste aus Bad Waldsee. In diesem Spiel galt es für den TVK seinen Tabellenplatz im Mittelfeld zu sichern und den Abstand auf die hinteren Ränge beizubehalten. Im Hinspiel musste der TVK schon über fünf Sätze gehe, ehe man den Sieg bei den weit angereisten Gästen feiern konnte. Leider war es an diesem Abend auch so, dass Kappelrodeck fünf Gewinnsätze spielen musste, um das Spiel zu gewinnen. Insgesamt zeigte sich die Mannschaft zufrieden nach dem Sieg wohlwissen aber, dass dies auch in drei oder vier Sätzen möglich gewesen wäre.

Der TVK legte los wie die Feuerwehr. Mit starker Blockarbeit um MVP Jonas Baßler und druckvollen Aufschlägen ließ die Mannschaft keinen Zweifel am unbedingten Siegeswillen aufkommen. Die Dominanz im ersten Satz zog sich durch wie ein roter Faden und sorgte für ein deutliches 25:15.

Auch im zweiten Satz war der TVK die klar spielbestimmende Mannschaft. Der Kappler Block stand weiterhin gut und machte den Angreifern der Gäste das Leben schwer. Hinzu kam das hellwache Abwehrverhalten von Libero Manuel Rudolphi, der mit sehenswerten Abwehraktionen den Ball für die Kappler im Spiel hielt.

Während des Seitenwechsels forderte der TVK Coach Pochstein mit konzentrieter Leistung „den Sack zuzumachen“. Doch weil es der TVK nun zuließ wurden die Gäste stärker und bestimmten zunehmend mehr Anteile am Spielgeschehen. Im Gegenzug entglitt dem TVK etwas die Konzentration und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch der beiden Mannschaften. Punkte für Punkt kämpften beide Mannschaften um den Satzgewinn. Am Ende konnten die Gäste mit 25:21 auf 1:2 in den Sätzen verkürzen.

Der vierte Satz glich im Ablauf dem dritten Satz. Wieder war es ein enges Ringen um die Punkte und keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. In dieser spannenden Phase wechselte der TVK auf der Diagonalposition und brachte Nico Storz. Dieser konnte seine Qualitäten zwar direkt zeigen doch Bad Waldsee war abgezockt genug, sich davon nicht beirren zu lassen. So erzwangen die Gäste mit 25:23 eine Entscheidung im fünften Satz.

Genau zum richtigen Zeitpunkt besann sich der TVK wieder auf seine Stärken und spielte wieder dominant auf. Durch diesen Schub an Selbstvertrauen konnte der TVK den Tie-Break deutlich für sich entscheiden. Mit 15:8 endete die Partie für die Kappler.

Am Ende wandern durch die Punkteteilung dennoch zwei wichtige Zähler auf die Habenseite des TVK. Damit festigt die Mannschaft ihren Platz im Mittelfeld. Mit diesem Sieg im Rücken wird die Mannschaft am nächsten Sonntag zur drittplatzierten TSG Tübingen reisen.

Beitrag veröffentlicht am
23. Januar 2024

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Christiane Bäuerle Sprachschule Kappelrodeck
  • Besuchen Sie die Webseite von Sparkasse Offenburg/Ortenau
  • Besuchen Sie die Webseite von Moritz GmbH
  • Besuchen Sie die Webseite von Wiedmann & Wiedmann

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Achertäler Druckerei