Am vergangenen Wochenende krönte der TV Kappelrodeck eine herausragende Hinrunde mit der Herbstmeisterschaft in der Volleyball Oberliga Baden. TVK Trainer Christian Pochstein zeigte sich nach der Begegnung sichtlich erleichtert und freute sich für seine Mannschaft. „Einfach klasse, wie die Mannschaft das ganze Spiel über gekämpft hat. Umso mehr freut es mich für Truppe, dass wir dieses schwere Spiel gegen einen Top-Gegner gewinnen konnten“, so der Kappler Trainer nach dem Spiel. Ein Kader von 12 Spielern wollte in Mimmenhausen alles daransetzen, den direkten Tabellenverfolger auf Abstand zu halten. Nicht zur Verfügung standen am Spieltag Mittelangreifer Lukas Börsig und Zuspieler Maximilian Hog.

Direkt zu Beginn des ersten Satzes wurde dem TVK aufgezeigt, wie viel Potential die Gastgeber auf dem Feld hatten. Gerade über die Diagonalposition konnte Mimmenhausen in den ersten Minuten der Partie punkten. Der TVK hielt seinerseits stark dagegen und zeigte durch eine nicht klein zu kriegende Feldabwehr um Libero Manuel Rudolphi kämpferisch. Kappelrodeck gelang es über weite Strecken des ersten Satzes einen minimalen, aber dennoch wichtigen Abstand auf den TSV Mimmenhausen aufrecht zu erhalten. Am Ende kam der Gastgeber durch gute Aufschläge nochmal auf 23:21 ran. Schließlich verhalf dem TVK ein Angriffspunkt von Kapitän Dennis Hodapp zum Satzgewinn bei einem Endstand von 25:22.

Mit dem gewonnen ersten Satz im Rücken steigerte sich das Selbstvertrauen und die Spielfreude der Kappler. Druckvolle Aufschläge von Dennis Hodapp stellte den Annahmeriegel der Gäste zwischenzeitlich vor größere Probleme. Hinzu kam der sehr gut aufgelegte Mitteangreifer Gregor Scheurer, der nahezu jeden Ballkontakt in dieser Phase in einen direkten Punktgewinn ummünzte. So konnte der TVK schnell mit 9:4 davonziehen. Doch auch fünf Punkte Rückstand schien die Gastgeber nicht zu beeindrucken und so kamen diese wieder auf 10:13 heran. Bei einer Auszeit betonte TVK Trainer Pochstein, dass die Spieler unbedingt mutig und selbstbewusst weiterspielen müssen. Diagonalangreifer Alex Weigel ließ den Worten direkt Taten folgen und sicherte dem TVK durch starke Angriffe, eingeleitet von Zuspieler Max Roser, wieder einen größeren Abstand auf der Punktetafel. Folglich gewannen die Achertäler den zweiten Satz verdient mit 25:20.

Im dritten Satz ging es für den TVK nur noch über den eigenen Kampf und absolute Entschlossenheit. Was folgte war ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Mimmenhausen spielte völlig unbeschwert auf und konnte regelmäßig den Kapplern auf einige Punkte entwischen. So entrissen die Gastgeber dem TVK eine 9:7 Führung, um sich ihrerseits wieder mit 13:12 vor den Kapplern zu positionieren. Im letzten Drittel des Satzes, was es wiederum der TVK, der die langen und kräftezehrenden Ballwechsel für sich entscheiden konnte. Mit 25:20 aus Kappler Sicht endete der dritte Durchgang.

Ein überragende Mannschaftsleistung bescherte dem TVK den wichtigen 3:0 Sieg und damit die Herbstmeisterschaft. Die Mannschaft wird in den kommenden Trainingswochen alles daransetzen, die Erfolgsgeschichte der Hinrunde fortzuschreiben.

Beitrag veröffentlicht am
28. November 2021

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Autohaus Rest
  • Besuchen Sie die Webseite von Feiner Kappler
  • Besuchen Sie die Webseite von Achertäler Druckerei
  • Besuchen Sie die Webseite von Südwest Kachelofenbau

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Moritz GmbH