Die erste Herrenmannschaft des TVK´s trat am Wochenende die Reise in den Süden zum USC Konstanz 2 an, um gegen den derzeitigen Tabellenzweiten die Führung zu verteidigen. Keine einfache Aufgabe die man sich hier annahm, wie es sich bereits im Verlaufe des ersten Satzes gezeigt hatte. Beide Mannschaften waren gewillt den ersten Tabellenplatz für sich zu beanspruchen und weder der USC noch der TVK konnte sich gegen den gegenüber deutlich durchsetzen. Erst beim Spielstand von 17:17 war es dem TVK möglich eine Führung zu erarbeiten und den Satz für sich zu entscheiden.

Der zweite Satz ist zum Leidwesen der Kappler schnell erzählt. Das berüchtigte Leistungsloch führte zu einem frühen Rückstand auf Seiten der Kappler. Zwar war es möglich sich gegen Mitte des Satzes wieder fangen, doch war es durch die Anfangsphase nicht mehr möglich noch etwas gegen den Satzverlust zu unternehmen.

Ihre Lehren aus dem vergangenen Satz gezogen und von Trainer Christian Zimmer wieder auf den richtigen Weg gebracht spielte die Mannschaft des TVK´s nun wieder deutlich stärker auf gegen einen motivierten USC. Den anwesenden Zuschauern bot sich nun ein Oberligaspiel der Extraklasse. Es wurde auf beiden Seiten um jeden Ball gekämpft und dieses Niveau wurde in den Sätzen 3 und 4 von beiden Mannschaften gehalten. Satz 3 konnte dabei die Truppe von Kappelrodeck für sich beanspruchen, während Satz 4 wiederum an die Gastgeber vom Bodensee ging.

Somit lag es wieder am Tie-Break, den Gewinner zu entscheiden. Zu Beginn verschenkten hier die Kappler leider viele Möglichkeiten im eigenen Aufschlag und gaben Konstanz so immer geschenkte Punkte. Durch gute Abwehrarbeit und Gerissenheit im Angriff war es dennoch möglich den Anschluss nicht zu verlieren und nach dem Seitenwechsel sogar den ersten Matchball beim Spielstand von 14:13 für sich zu beanspruchen. Diesen vergab man leider und die Gastgeber konnten anschließend mit zwei guten Aufschlägen das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. (Aus Kappler Sicht: 25:21 14:25 25:23 20:25 14:16)

Trotz der Niederlage war man Stolz auf die gemeinsame Leistung gegen einen stark aufgestellten USC Konstanz, die nun mit dem TVK die Rollen als Jäger und Gejagter in der Tabelle getauscht haben. Man freut sich bereits auf das bevorstehende Rückspiel Zuhause in der Achertalhalle und bleibt dem USC bis dahin auf den Fersen. Zunächst geht es aber weiter am 15.12.2018 im bereits zweite Spiel gegen den TV Bühl 2 in der Großsporthalle in Bühl. Spielbeginn ist um 18 Uhr und der TVK freut sich bei dem Katzensprung auf jeden Unterstützer.

Beitrag veröffentlicht am
4. Dezember 2018

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Huber Bau
  • Besuchen Sie die Webseite von Azuria Center
  • Besuchen Sie die Webseite von Sontheimer GmbH
  • Besuchen Sie die Webseite von Wiedmann & Wiedmann

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Werbetechnik Basler