Nach über einem Monat Spielpause begann für den TV Kappelrodeck am vergangenen Samstag die Rückrunde in der Oberliga. Mit dem USC Konstanz II hatten die Kappler direkt eine schwere Auftakthürde vor der Brust. In der Hinrunde konnte sich der TVK um Mittelangreifer Lukas Börsig nach langem Kampf mit 3:2 durchsetzen. Mit dem nötigen Respekt und einer gesunden Portion an Selbstvertrauen, das sich Kappler nach guten Trainingswochen erarbeitet hatten, ging die Mannschaft in die Partie am Bodensee. Wenige Minuten vor Anpfiff schwor TVK Coach Christian Pochstein seine Spieler ein: „Wir müssen unbedingt in der Annahme und der Feldabwehr sicher stehen, wenn wir unser Spiel aufziehen wollen. Bei unserem eigenen Aufschlag müssen wir sehen, dass wir den Gegner unter Druck setzen können.“

Beide Mannschaften legten zu Beginn des ersten Satzes zügig los, wobei die Mannschaft vom Bodensee den etwas besseren Start erwischte. Der TVK brauchte ein paar Ballwechsel bis sich die Mannschaft an die teilweise scharf, diagonal geschlagenen Angriffe gewöhnen konnte. Ab einem Punktestand von 6:6 wurde der TV Kappelrodeck aggressiver und zwang den USC Konstanz zu Fehlern. Ein sehr gut aufgelegter Dennis Hodapp sorgte mit schnellen Außenangriffe dafür, die Gastgeber auf Distanz zu halten. Schließlich konnte der TV Kappelrodeck einen zwischenzeitlichen Vorsprung beim Stand von 20:17 bis zum Satzgewinn verteidigen. Mit 25:21 ging der erste Satz an die Kappler.

Der zweite Satz glich im Spielverlauf sehr dem ersten Satz. Bis auf einen Wechsel auf der Zuspielposition ging der TVK unverändert in den zweiten Satz. Konstanz begann deutlich bissiger und hielt den TV Kappelrodeck bis zum Spielstand von 10:11 auf Abstand, ehe der TVK das Blatt zu seinen Gunsten wenden konnte. Hierzu verhalfen die sehenswerten Diagonalangriffe von Alex Weigel dem TVK immer wieder, richtungsweisende Ballwechsel für sich entscheiden zu können. Der USC Konstanz zeigte sich kämpferisch und machte nochmal einen 19:16 Rückstand wett, sodass es zu einem spannenden Satzfinale kam. Doch auch hier behielt der TVK die Oberhand und entschied letztendlich den zweiten Satz mit 25:22 für sich.

Im dritten Satz veränderte TVK Coach Pochstein den ersten Sechser auf zwei Positionen. Max Roser kam für Max Hog wieder ins Zuspiel und Nachwuchsspieler Tom Bürk ersetzte Matthias Jülg auf der Außenposition. Über die gesamte Saison hinweg ist dies eine große Qualität der Kappler, auf allen Positionen adäquat wechseln zu können. Jene Qualität zeigte sich auch sofort auf dem Spielfeld. Nachwuchsspieler Tom Bürk trug mit einem starken Blockpunkt und guten Aufschlägen zum einseitigen Spielverlauf im dritten Satz bei. Auch Mittelangreifer Gregor Scheurer zeichnete sich in dieser Phase mit wichtigen Blockpunkten aus. Am Ende gewann der TV Kappelrodeck den dritten Satz verdient mit 25:15.

Mit einem sensationellen 3:0 Sieg und den damit verdienten 3 Zählern auf dem Punktekonto wollen die Kappler weiter im Training akribisch arbeiten, um sich bestmöglich auf das bevorstehende Heimspiel gegen die VSG Mannaheim vorzubereiten. Anpfiff zum Heimspiel am 22.01.2022 in der Achertalhalle ist gewohnt um 20.00 Uhr. Die Mannschaft freut sich wieder Zuschauer unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regelungen begrüßen zu dürfen.

Beitrag veröffentlicht am
9. Januar 2022

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Rainer Decker
  • Besuchen Sie die Webseite von Autohaus Frascoia
  • Besuchen Sie die Webseite von Huber Bau
  • Besuchen Sie die Webseite von Sparkasse Offenburg/Ortenau

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Scheibel Brennerei