Mit einem wichtigen 3:0 Sieg in Freiburg konnte der TV Kappelrodeck seine Erwartungen erfüllen. Die bereits um 15:00 Uhr angesetzte Partie in der Rotteckhalle in Freiburg, bot für den TVK die Möglichkeit, weiter fleißig Punkte und Selbstvertrauen zu sammeln, bevor dann in den nächsten Wochen die entscheidenden Spiele anstehen. TVK Coach Pochstein gab seinen Spielern mit auf den Weg, dass sie unbedingt ihr eigenes Spiel machen sollen und keinesfalls auf die Fehler der Freiburger hoffen sollen.

Der Beginn des ersten Satzes verlief aus Kappler Sicht holprig. Unaufmerksamkeiten im eigenen Spielaufbau und Hemmungen im Angriff verhalfen den Freiburgern zu einer zwischenzeitlichen Führung von 5:9. Spätestens jetzt war den TVK Akteuren klar, dass es kein Selbstläufer werden sollte. In der Folge biss man sich zurück ins Spiel und konnte den Rückstand egalisieren. Mit 25:19 ging der erste Durchgang an den TVK.

Der zweite Satz begann mit einer starken Aufschlagserie von Zuspieler Max Hog, welche für die Freiburger Annahme kaum zu kontrollieren war. Der TVK war nun deutlich konsequenter in den eigenen Handlungen und diktierte das Spielgeschehen. Eine weitere Aufschlagserie von Mittelangreifer Kai Müller verhalf den Kapplern zuversichtlich Richtung Satzgewinn zu blicken. Damit ging der zweite Durchgang mit 25:16 an den TV Kappelrodeck.

Freiburg geriet auch im dritten Durchgang früh in einen größeren Rückstand. Kappelrodeck war die deutlich aktivere Mannschaft, die in dieser Phase durch den überragenden Diagonalangreifer Alex Weigel getragen wurde. Durch einen gut organisierten Annahmeriegel um Libero Uwe Glaser, führte das Zusammenspiel zwischen Zuspieler Max Roser und Mittelangreifer Lukas Börsig zu direkten Punktgewinnen. Schließlich gewann der TV Kappelrodeck den dritten Satz mit 3:0 und beendete damit die Begegnung.

Somit wandern weitere 3 Zähler auf das Punktekonto des TV Kappelrodeck, welche die Mannschaft vor ihren zahlreich erschienen Fans feiern konnte. Mit dem kommenden Heimspiel gegen die SG Sinsheim/Helmstadt beginnt für die Achertäler die heiße Phase der Rückrunde. Anpfiff ist am Samstag, den 05.02.2022 um 20.00 Uhr in der Achertalhalle. Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung.

Beitrag veröffentlicht am
30. Januar 2022

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Wölfle und Schmälzle
  • Besuchen Sie die Webseite von Ottenhöfen Landmarkt
  • Besuchen Sie die Webseite von Wintec Autoglas
  • Besuchen Sie die Webseite von Sparkasse Offenburg/Ortenau

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von rundum.marketing