Die Spannung in der Achertalhalle war förmlich greifbar, als der TV Kappelrodeck sich mit dem VfL Sindelfingen in einem packenden Heimspiel duellierte. Die Fans waren in bester Feierlaune und sorgten für eine elektrisierende Atmosphäre. Das Spiel endete mit einem wichtigen 3:0 Sieg für die Heimmannschaft (25:22, 28:26, 25:17).

Ein vielversprechender Auftakt

Der erste Satz begann mit erwarteter Spannung, da beide Mannschaften hochmotiviert ins Spiel gingen. Der TVK konnte sich dank seiner lautstarken Fans in den engen Phasen behaupten. Der VfL Sindelfingen setzte vor allem auf starke Aufschläge, die die Kappelrodecker Abwehr vor Herausforderungen stellten. Doch der TVK bewies Nervenstärke und schaffte es, sich im entscheidenden Moment abzusetzen.

Eine atemberaubende Verlängerung

Der zweite Satz sollte den Fans ein wahres Spektakel bieten. Die Gäste aus Sindelfingen zeigten sich äußerst wettbewerbsfähig und setzten vor allem auf wuchtige Angriffe über die Diagonalposition. Die Zuschauer erlebten eine Verlängerung, in der beide Teams um jeden Punkt kämpften. Abermals war es die Unterstützung der heimischen Fans, die den TVK in den entscheidenden Momenten trug. Die Mannschaft zeigte beeindruckende Präzision und Kampfgeist, was letztendlich den Gewinn dieses knappen Satzes bedeutete.

„Die Unterstützung unserer Fans war heute unglaublich. In den engen Momenten hat sie uns den nötigen Schub gegeben, um uns durchzusetzen. Das zeigt, wie wichtig die Heimspielatmosphäre für uns ist“

, stellte Libero Uwe Glaser nach dem Spiel fest.

Die Entscheidung

Der dritte Satz brachte die Entscheidung. Der TV Kappelrodeck hatte jetzt den Schwung und das Selbstvertrauen auf seiner Seite. Die heimischen Fans trieben ihr Team zu Höchstleistungen an, und der TVK konnte sich dank einer starken Blockarbeit und gezielten Angriffen einen klaren Vorsprung erarbeiten. Am Ende des Spiels war es Mittelblocker Kai Müller, der mit seinen entscheidenden Blocks und präzisen Angriffen das Spiel für den TVK entschied:

„Wir haben heute als Team großartig funktioniert. Dieser Sieg ist eine Belohnung für harte Arbeit und Teamgeist. Jetzt schauen wir gespannt auf das nächste Spiel gegen die TG Bad Waldsee und sind bereit, die Herausforderung anzunehmen.“

Der TV Kappelrodeck kann stolz auf seine Leistung gegen den VfL Sindelfingen sein und hat gezeigt, dass er in der Regionalliga ein ernstzunehmender Konkurrent ist. Mit der Unterstützung der treuen Fans im Rücken und dem Selbstbewusstsein aus diesem Spiel kann sich die Mannschaft auf weitere spannende Begegnungen in der Saison freuen.

Beitrag veröffentlicht am
16. Oktober 2023

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Wölfle und Schmälzle
  • Besuchen Sie die Webseite von Sontheimer GmbH
  • Besuchen Sie die Webseite von Volksbank eG – Die Gestalterbank
  • Besuchen Sie die Webseite von Sparkasse Offenburg/Ortenau

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Huber Bau