Stuttgart, den 11. November 2023 – Die Volleyballfans des TV Kappelrodeck waren gespannt, als ihre Mannschaft auswärts auf die TSV G.A. Stuttgart traf. Die Tabelle deutete auf eine vermeintliche Favoritenrolle für den TVK hin, doch Coach Christian Pochstein wollte seine Spieler vor Übermut bewahren. Stuttgart hatte bis dahin auf starke Gegner wie Freiburg, Tübingen und Heidelberg getroffen, Gegner, auf die auch Kappelrodeck bald treffen sollte. Stuttgart zeigte von Anfang an, dass sie bereit waren, den Kapplern ihre Grenzen aufzuzeigen, und am Ende endete das Spiel mit einem klaren 0:3 für Stuttgart (13:25, 16:25, 21:25).

Für den TV Kappelrodeck war die Ausgangslage alles andere als ideal. Sowohl auf der Mitteposition als auch auf der Libero-Position mussten die Kappler improvisieren. Universalangreifer Jonas Baßler und Youngster Marcel Kraus mussten in die Bresche springen. Diese Umstellung machte es schwierig, von Anfang an ins Spiel zu finden. Die Mannschaft geriet schnell in einen großen Rückstand, den sie nicht mehr aufholen konnten. Ein Hauptproblem an diesem Abend war die schwache Ausbeute bei den eigenen Aufschlägen. Stuttgart hingegen eröffnete die Ballwechsel mit gefährlichen Angaben und fand über die Mitteposition regelmäßig zum Punktgewinn.

Im zweiten Satz entschied sich Trainer Pochstein für eine Rotation auf der Zuspielposition. Die Mannschaft fand nun etwas besser in die Partie und konnte die Gastgeber daran hindern, so schnell davon zu ziehen. Dennoch sorgten erneut eine Reihe von vermeidbaren Eigenfehlern für den Satzverlust.

Mit dem Wissen, dass die bisherige Leistung nicht den wahren Wert der Mannschaft widerspiegelte, wollte der TVK im dritten Satz alles reinwerfen. Mit Constantin Wagner im Mittelblock und Leo Bürk auf der Außenposition kämpfte sich die Mannschaft nochmals in die Partie. Dennoch reichte die Leistung an diesem Abend nicht aus, um den Stuttgartern gefährlich zu werden, und der TV Kappelrodeck musste sich am Ende deutlich geschlagen geben.

Nur eine Woche bleibt der Auswahl aus Kappelrodeck, um im Training an Einstellung und Abstimmungen auf dem Feld zu arbeiten, bevor am nächsten Samstag mit der SG Heidelberg ein weiterer großer Herausforderer wartet. Dort will die Mannschaft eine Reaktion auf die Niederlage zeigen und sich darauf vorbereiten, Heidelberg Paroli bieten zu können.

Beitrag veröffentlicht am
15. November 2023

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Azuria Center
  • Besuchen Sie die Webseite von Wiedmann & Wiedmann
  • Besuchen Sie die Webseite von Schreinerei Decker Oskar
  • Besuchen Sie die Webseite von Leppert Mineralöle

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Schreinerei Decker Oskar