Am kommenden Wochenende kommen mit dem TSV Mimmenhausen II und der SG Heidelberg zwei hochkarätige Mannschaften ins Achertal.

Am Samstag um 20 Uhr ist mit der Bundesligareserve vom Bodensee ein extrem spielstarker Gegner zu Gast. Der aktuelle Tabellenzweite ist mit starken Spielern besetzt, die man seitens Kappelrodeck im Hinspiel souverän im Griff hatten. Trainer Pochstein sieht der Begegnung realistisch entgegen: „Das Hinspiel war sicherlich eines unserer stärksten Spiele der Saison. Meine Mannschaft hatte an diesem Tag einen Sahnetag erwischt. Nun sind die Karten neu gemischt und wir werden alles geben müssen.“ Leider müssen die Achertäler am Wochenende auf einige Spieler verzichten. Neben Zuspieler Max Hog, auf den die Mannschaft die restliche Saison verzichten muss, werden auch Matthias Jülg und Manuel Rudolphi nicht zur Verfügung stehen. Ebenso ist unsicher, inwiefern auf Routinier Gregor Scheurer zurückgegriffen werden kann. Doch die Mannschaft um Kapitän Dennis Hodapp wird in beiden Spielen alles in die Waagschale werfen um was Zählbares mitzunehmen. Dementsprechend akribisch trainiert die Mannschaft in den Trainingseinheiten.

Am Sonntag um 18 Uhr ist dann die SG Heidelberg zu Gast – eine spannende Konstellation. Auf die SG traf man erst am vergangenen Spieltag. Dieses Spiel ist nun die Neuansetzung des auf Grund von Corona ausgefallen Hinspiels. Heidelberg rangiert aktuell auf dem vierten Tabellenplatz und zeigte in der ersten Begegnung, dass sie das Volleyball Einmaleins beherrschen. Insbesondere die Annahme und Abwehr um Gäste-Libero Bastian Ditschmann ist eine starke Komponente des Heidelberger Spiels. In einem knappen Spiel konnte sich der TVK mit 3:1 durchsetzen.

Die erste Herrenmannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung! Es gelten die 3G sowie die FFP2 Maskenpflicht. Die Einnahmen durch den Eintritt beider Spiele wird an eine Hilfsorganisation für die Ukraine gespendet werden.

Beitrag veröffentlicht am
8. März 2022

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Sport Kern
  • Besuchen Sie die Webseite von Patricia Dickerhof-Roth
  • Besuchen Sie die Webseite von Leppert Mineralöle
  • Besuchen Sie die Webseite von Achertäler Druckerei

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Schreinerei Decker Oskar