Vergangenen Samstag, 27.10.2018, trat der TVK gegen den zweitplatzierten SG HTV/USC Heidelberg bei sich Zuhause in der Achertalhalle an, um ihre Tabellenführung weiter zu verteidigen. Denkwürdige Begegnungen gab es zwischen den beiden Mannschaften bereits einige Male. Allzu viele bekannte Gesichter konnte man bei den Gästen allerdings nicht mehr wiedererkennen. Viele neue junge Spieler prägten die Mannschaft Heidelbergs und man musste sich im ersten Sa…tz überraschen lassen. Hier konnte man bereits zu Beginn mit einer sehenswerten Aufschlagsserie von Mittelblocker Andre Kreß einen deutlichen Vorsprung von 9:2 erspielen. Auch der weitere Satzverlauf konnte von den Kapplern dominiert und den Vorsprung weiter ausgebaut werden. Erst gegen Ende des Satzes ließ die Konsequenz etwas nach, allerdings war der Satzgewinn dadurch nicht mehr gefährdet. Dafür aber haben die Spieler Heidelbergs wieder ins Spiel gefunden, wodurch im zweiten Satz Kappelrodeck deutlich mehr gefordert wurde. Beide Mannschaften kämpften in kräfteraubenden Ballwechseln um jeden Punkt. Erst gegen Ende des Satzes, beim Spielstand von 21:21, war es dem TVK bei eigenem Aufschlag möglich sich leicht abzusetzen und die knappe Führung bis zum Ende zu verteidigen. Im darauffolgenden Satz schien der Wille Heidelbergs gebrochen zu sein. Viele Fehler und wenig ausgeübten Druck machte es den Spielern des TVK wieder einfacher ihr Spiel aufzubauen und sich schnell abzusetzen. Hier ließ Kappelrodeck auch keine Möglichkeit mehr für die Gäste offen das Spiel noch irgendwie zu drehen und beendete das Spiel mit 3:0 (25:15, 25:22, 25:16). Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und viel Engagement auf dem Feld, konnte man dieses Spiel doch relativ deutlich für sich entscheiden und schaut nun mit viel Zuversicht auf das nächste Auswärtsspiel am 03.11.2018 gegen den SSC Karlsruhe 3. Gespielt wird um 17 Uhr im Otto-Hahn Gymnasium.

Beitrag veröffentlicht am
30. Oktober 2018

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Alte Apotheke Kappelrodeck
  • Besuchen Sie die Webseite von Vogel Markus Ingenieure
  • Besuchen Sie die Webseite von Maier Elektrotechnik
  • Besuchen Sie die Webseite von Sparkasse Offenburg/Ortenau

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Schell Juwelier