Am vergangenen Sonntag stand der TV Kappelrodeck vor einer schweren Aufgabe, als die Volleyballauswahl der TSV G.A. Stuttgart in der Achertalhalle zu Gast war. Die Gäste waren als Verfolger in der Tabelle angereist und zeigten von Beginn an, warum sie in der Regionalliga Süd bereits gegen viele starke Gegner gewinnen konnten. Mit einer starken Leistung sicherten sich die Stuttgarter einen souveränen Sieg mit 3:0 (22:25, 16:25, 22:25) gegen die Kappler.

Besonders über die Mitteposition zeigten sich die Stuttgarter äußerst gefährlich und konnten immer wieder wichtige Punkte erzielen. Trotz einer kämpferischen Leistung gelang es dem TVK nicht, diese Angriffe effektiv zu stoppen. Ein Highlight auf Seiten der Kappler war zweifellos das Comeback von Kapitän und Mittelblocker Lukas Börsig, der nach einer fast neunmonatigen Verletzungspause wieder auf dem Feld stand. Sein Einsatz und seine Erfahrung waren deutlich zu spüren, aber auch er konnte das Spielgeschehen nicht allein beeinflussen. Stuttgart spielte seine gesamte Erfahrung aus und nutzte konsequent die Schwächen in der Abwehr der Kappler aus. Dabei unterliefen dem TVK viele Eigenfehler, die im Kampf um den Klassenerhalt vermieden werden müssen. Der Kappelrodecker Außenangreifer Jonas Baßler versuchte regelmäßig, mit starken Sprungaufschlägen die Stuttgarter in Bedrängnis zu bringen, aber die Gäste ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und behielten die Kontrolle über das Spiel. Trainer Christian Pochstein reagierte auch mit einem Doppelwechsel im zweiten Satz, um den Rückstand der Kappler aufzuholen und das Spiel zu drehen. Doch leider konnte man Stuttgart nicht Paroli bieten und musste sich letztendlich geschlagen geben. Trotz der Niederlage bleibt die Erkenntnis, dass sich Kappelrodeck im Vergleich zum Spiel gegen Tübingen verbessert hat. Die Mannschaft zeigte auch eine bessere Leistung als im Hinspiel gegen Stuttgart und konnte einige positive Ansätze aufzeigen. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen will der TVK die spielfreie Zeit um Fastnacht nutzen, um sich intensiv auf den nächsten starken Gegner aus Heidelberg vorzubereiten. Entscheidend für das Abschneiden in den letzten vier Spielen der Saison wird die Trainingsbeteiligung und -qualität sein. Hier will sich der TVK wieder auf seine alten Stärken berufen und alles geben, um den Klassenerhalt zu sichern.

Beitrag veröffentlicht am
7. Februar 2024

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Blumen Hodapp
  • Besuchen Sie die Webseite von Achertäler Druckerei
  • Besuchen Sie die Webseite von Volksbank eG – Die Gestalterbank
  • Besuchen Sie die Webseite von Eurotours Pfeiffer

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Dufte, Kern und Partner