Am vergangenen Samstag empfing der TV Kappelrodeck die TG Schwenningen zum absoluten Spitzenspiel der Volleyball Oberliga. Die Schwenninger waren auf eine Wiedergutmachung der aus ihrer Sicht schmerzhaften Heimniederlage in der Hinrunde aus. Die Kappler Volleyballer wussten welche Herausforderung sie am Spieltag erwarten würden. Die Gäste vom Neckar konnten die letzten zehn Spiele allesamt gewinnen. Entsprechend hoch waren die Erwartungen auf Seiten der Gäste, endlich auch in Kappelrodeck den Fluch von Niederlagen brechen zu können. Hierzu reiste Schwenningen mit einem Bus voller Fans in Kappelrodeck an. Aber auch Kappelrodeck konnte sich auf seine Zuschauer verlassen und so schaukelte sich die sehr gute Stimmung zu einer ohrenbetäubenden Atmosphäre hoch. Letztlich konnte sich die TG Schwenningen mit 3:1 (21:25, 25:21, 25:18, 25:16) durchsetzen und damit die Tabellenführung erobern.

Der TV Kappelrodeck zeigter sich im ersten Durchgang noch von seiner besten Seite. Trotz eines 5:10 Rückstand fand die Mannschaft von Trainer Christian Pochstein einen Weg zurück ins Spiel. Ein gut organisierte Annahmerriegel um Libero Uwe Glaser half den Kapplern, das eigene Spiel den Schwenningern aufzuzwingen. Auf der Schwenninger Seite antworte man mit gut ausgeführten Angriffen über die Mitteposition. Nicht selten waren es auch die gelegten Bälle von Schwennigens Zuspieler Dominic Hones, die die Kappler auf dem falschen Fuß erwischten. Trotzdem behielt der TVK im ersten Durchgang die Oberhand und gewann den ersten Satz mit 25:21.

Auch im zweiten Durchgang gerieten die Achertäler früh in Rückstand. Hinzu kam die für den gesamten Abend bezeichnete schlechte Aufschlagquote der Kappler, die der TG Schwenningen im zweistelligen Bereich zu freien Punkten verhalf. TVK Coach Pochstein reagierte und setzte mit den Einwechslungen von Zuspieler Volker Benz und Außenangreifer Matthias Jülg frische Impulse auf dem Feld. Dennoch brachte die Gastmannschaft den Vorsprung über die Ziellinie und glich damit in den Sätzen aus.

Im dritten Durchgang spielte Kappelrodeck wieder etwas besser und hielt damit das Spiel über weite Strecken offen. Die beiden Kappler Angreifer Dennis Hodapp und Alex Weigel verhalfen den Hausherren über die Außen- und Diagonalposition zu wichtigen Punktgewinnen. Beim Stand von 17:17 zerbrach der Kappler Spielfluss. Lediglich einen weiteren Punkt konnte man noch gewinnen, ehe sich Schwenningen auch den dritten Durchgang sicherte und damit mit 2:1 Sätzen in Führung ging.

Zwar versuchten die Kappler, allen voran Kapitän Dennis Hodapp, der TG Schwenningen im vierten Satz alles entgegenzusetzen, doch diese bestimmten nun völlig frei das Spielgeschehen. Mit zahlreichen unnötigen Fehlern auf der Kappler Feldhälfte lud man die Gäste dazu ein, den Satz und damit das Spiel zu gewinnen. Auch die Einwechselung von Nachwuchsspieler Tom Bürk konnte den Kurs des Spiels nicht mehr beeinflussen. Letztendlich verdient gewann die TG Schwenningen den letzten Durchgang mit 25:16.

Trotz der harten Niederlage im Kampf um die Tabellenspitze muss sich der TV Kappelrodeck in der nächsten Woche wieder unter Beweis stellen. Beim Auswärtsspiel gegen die gefährliche Mannschaft aus Kleinsteinbach, werden weitere wichtige Punkte vergeben.

Beitrag veröffentlicht am
20. März 2022

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Feiner Kappler
  • Besuchen Sie die Webseite von Dufte, Kern und Partner
  • Besuchen Sie die Webseite von R.u.W. Urban GmbH
  • Besuchen Sie die Webseite von Alte Apotheke Kappelrodeck

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Autohaus Rest