Am vergangenen Samstag empfing der TV Kappelrodeck die Mannschaft des KIT Sport-Clubs. Gerade in der letzten Saison machte der KIT SC den Kapplern das Leben mehr als schwer. Auswärts und zu Hause mussten sich der TVK um Diagonalangreifer Alex Weigel geschlagen geben. Folglich waren die Kappler auf Wiedergutmachung aus. In seiner Ansprache zur Mannschaft vor dem Spiel forderte TVK-Coach Christian Pochstein zwei Dinge von seinen Spielern: Fleiß und Teamgeist. Gleichzeitig warnte er davor, die Gäste, die gerade mal zu siebt waren, deswegen zu unterschätzen.

Der erste Satz zeigte genau das, wovor Pochstein warnte. Kappelrodeck fand gar nicht in die Partie. In der Abwehr war man oft einen Schritt zu langsam oder schlicht nicht aufmerksam genug. Beim Stand von 7:11 aus Kappler Sicht reagierte der Trainer mit einer Auszeit. Zwar konnte man den Rückstand ausgleichen, doch war man nicht in der Lage, den gewohnten Spielrhythmus zu finden. Dies kostete dem TVK den ersten Durchgang mit 22:25.

Beim Seitenwechsel war sich die Mannschaft einig, dass die eben gezeigte Leistung unter den eigenen Ansprüchen lag. Im zweiten Satz wurde nun deutlich aggressiver angegriffen. Auch die Blockarbeit um Kapitän Lukas Börsig wurde immer besser. Endlich waren die Kappler in der Lage ihr Spiel aufzuziehen und die Gäste aus Karlsruhe mächtig unter Druck zu setzen. Mit 25:15 gewann der TVK den zweiten Durchgang und konnte damit in den Sätzen ausgleichen.

Im dritten Satz machte der TVK dort weiter, wo er aufgehört hatte. Außenangreifer Jonas Baßler konnte viele direkte Angriffspunkte machen und half seiner Mannschaft, die Verhältnisse klarzustellen. Der KIT SC hatte dem ganzen nur noch wenig entgegenzuhalten. Mit 25:10 überrollte man die Gäste aus Karlsruhe.

Da für die Kappler unbedingt drei Punkte her sollten, setzte man alles daran, mit dem vierten Satz die Begegnung für sich zu entscheiden. In diesem Satz zeigte Lukas Börsig auf der Mitteposition mit Angriffs- und Blockpunkte den Gästen die Grenzen auf. Mit 25:14 konnte man auch den vierten Satz deutlich gewinnen.

Unterm Strich stand für den TVK ein am Ende doch deutlicher Sieg. Mit dem Wissen um die eigene Stärke wollen die Achertäler auch das nächste Spiel angehen. Dort geht es dann wieder zu Hause gegen die starken Aufsteiger aus Weil. Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Achertalhalle.

Beitrag veröffentlicht am
9. Oktober 2022

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Alte Apotheke Kappelrodeck
  • Besuchen Sie die Webseite von Ottenhöfen Landmarkt
  • Besuchen Sie die Webseite von Vogel Markus Ingenieure
  • Besuchen Sie die Webseite von Blütenreich Bohnert

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von W. Lepold KFZ Technik