Am Samstag den 9. November 2019 war die erste Herrenmannschaft des TV Kappelrodecks zu Gast in der Pfinztalhalle gegen die VSG Kleinsteinbach. Die Spielgemeinschaft aus Kleinsteinbach war den Kapplern nicht unbekannt, denn man spielte bereits in einem Vorbereitungsturnier gegeneinander. Mit dem besseren Ende für den TV Kappelrodeck. Dementsprechend wollte die Oberliga Mannschaft aus Kappelrodeck unbedingt mit einem erneuten Sieg nachlegen. Gleichzeitig galt es die positive Stimmung in der Mannschaft, nach dem Sieg gegen Mannheim am vorherigen Spieltag, aufrechtzuerhalten. Genau diese Einstellung wollte Trainer Christian Zimmer, der auf einen vollständigen Kader zurückgreifen konnte, in der Ansprache vor Spiel noch einmal betonen. „Wir dürfen nicht erwarten, dass Kleinsteinbach viele Fehler machen wird. Wir müssen uns einzig auf unsere Stärken im Spiel konzentrieren“, so Zimmer unmittelbar vor dem Spiel.

Pünktlich um 19:30 Uhr wurde die Partie angepfiffen und beide Mannschaften agierten während den ersten zehn Punkten verhalten, ehe sich der TVK leicht mit 9:7 absetzen konnte. Nach einer ersten Auszeit seitens Kleinsteinbach fand die Mannschaft aus Kappelrodeck immer besser ins Spiel und konnte durch eine solide Annahme um Libero Volker Benz ihr Spiel aufziehen und alle Angreifer in Szene setzen. Dadurch ging der erste Satz mit 25:20 an Kappelrodeck.

Zu Beginn des zweiten Satzes hielt der TVK die Konzentration weiterhin hoch und konnte sich schnell mit 8:3 absetzen. Vor allem Diagonalangreifer Alex Weigel glänzte in dieser Phase mit sehenswerten Blockaktionen. Im weiteren Verlauf schlichen sich ein paar unerzwungene Fehler bei den Kapplern ein, sodass Kleinsteinbach auf 14:11 verkürzen konnte. Trainer Christian Zimmer nahm bei diesem Spielstand eine Auszeit, um der Mannschaft deutlich zu machen, dass wieder klare Aktionen in allen Handlungen gefordert sind. Nach dieser Auszeit fand die Mannschaft wieder zurück ins Spiel und konnte sich mit 17:12 absetzen. Gegen Ende des zweiten Satzes legte die Mannschaft aus Kleinsteinbach ordentlich zu, sodass Satz 2 knapp mit 25:22 an Kappelrodeck ging.

Gestärkt durch eine 2:0 Satzführung, wollte der TVK unbedingt den dritten Satz gewinnen. Nichtsdestotrotz entwickelte sich der dritte Satz zu einem offenen Schlagabtausch. Beide Mannschaften spielten nun auf Augenhöhe und so entstanden viele sehenswerte Ballwechsel. Dennoch hatte der TVK gegen Ende des dritten Satzes die Nase vorn und konnte das heißumkämpfte Spiel mit 25:22 im dritten Durchgang für sich entscheiden.

Damit steht der TV Kappelrodeck mit drei Siegen aus sechs Spielen auf dem sechsten Tabellenplatz der Volleyball Oberliga Baden. Am 24.11.2019 um 16:00 Uhr empfängt der TV Kappelrodeck die FT 1844 Freiburg 3. Bis dahin gilt es, die Intensität im Training weiter hoch zu halten, um dann bereit für das Heimspiel in der Achertalhalle zu sein.

Beitrag veröffentlicht am
11. November 2019

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Eurotours Pfeiffer
  • Besuchen Sie die Webseite von Waldulmer Winzergenossenschaft
  • Besuchen Sie die Webseite von Ossola
  • Besuchen Sie die Webseite von Peterstaler

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Azuria Center