Die erste Herrenmannschaft des TVK war vergangen Sonntag zu Gast beim KIT Sport-Club. Mit einem vollbesetzten Kader von 12 Spielern angereist, konnte Trainer Christian Zimmer auf das gesamte Repertoire des Teams zurückgreifen und hatte somit beste Bedingungen für das erste Auswärtsspiel. Zu Beginn des ersten Satzes startete man mit der jüngsten Formation, die man aufstellen konnte. Nichts desto trotz konnte man gleich von Beginn an mit den erfahrener…en Gastgebern mithalten, die die Annahme der Kappler mit präzisen Aufschlägen stetig unter Druck setzten. Bis gegen Ende des Satzes konnte man zwar gut mitspielen, war allerdings nicht in der Lage sich die extra Punkte zur Satzführung zu erkämpfen, und musste daher den ersten Satz an die Gastgeber abgeben. Im zweiten Satz wurde nun mit Gregor Scheurer und Marcus Schneider auf zwei erfahrene Spieler gesetzt, die nun wieder etwas Ruhe auf das Spielfeld bringen sollten. Dieses Vorhaben konnte auch direkt umgesetzt werden und es entwickelte sich in Sätzen 2 und 3 ein hart umkämpftes Spiel, in dem jede Mannschaft mit starken Phasen überzeugen konnte. Letzten Endes konnten sich die Spieler des TVK mit ihrem starken Kampfgeist die Sätze 2 und 3 knapp sichern und gingen somit mit 2:1 in Führung. Leider konnte diese Leistung in Satz 4 nicht weiter fortgeführt werden. Schwächen in der Annahme und fehlendes Durchsetzungsvermögen im Angriff führten zu einem immer größer werdenden Rückstand. Erst bei einem Spielstand von 12:20 für die Gastgeber besann man sich wieder auf sein eigenes Können und startete eine furiose Aufholjagd. Leider war der bereits entstandene Rückstand dann am Ende doch zu groß und der vierte Satz ging mit 25:21 an das KIT. Immerhin konnte man den gewonnenen Aufschwung und die damit verbundene Euphorie direkt mit in den fünften Satz nehmen und konnte sich zum Seitenwechsel eine komfortable Führung von 8:4 erspielen. Auch nach dem Seitenwechsel sah es bis zum Spielstand von 13:9 gut aus für den TVK. Nach einem Punktverlust war es dem TVK allerdings nicht mehr möglich, den eigenen ersten Angriff erfolgreich zu verwandeln und musste den fünften Satz tatsächlich mit 15:13 an die Gastgeber abgeben.

„Wir hätten das Spiel gewinnen müssen und mit einem Punkt können wir uns heute nicht zufrieden geben“, so das Resümee von Trainer Christian Zimmer direkt nach dem Spiel, welches aber auch genau die Stimmung aller Spieler wiederspiegelte. Dennoch konnte auch Positives aus dem Spiel gezogen werden. „Es war trotzdem schön zu sehen, dass man sich jederzeit auf alle 12 Spieler verlassen konnte und viele Optionen auf allen Positionen hatte“, so Zuspieler Marcus Schneider. Das nächste Spiel findet am 13.10.2018 um 20 Uhr in der Achertalhalle in Kappelrodeck gegen den TG Schwenningen statt und der TVK freut sich auf jeden unterstützenden Zuschauer!

Beitrag veröffentlicht am
10. Oktober 2018

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von W. Lepold KFZ Technik
  • Besuchen Sie die Webseite von Maier Elektrotechnik
  • Besuchen Sie die Webseite von Sport Kern
  • Besuchen Sie die Webseite von Vogel Markus Ingenieure

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Volksbank eG – Die Gestalterbank