Vergangenen Samstag, 3.11  trat die erste Herrenmannschaft des TVK´s gegen das Tabellenschlusslicht SSC Karlsruhe 3 an. Personell musste man auf einige Spieler verzichten und hatte daher nicht all zu viele Möglichkeiten zu variieren. Zu Beginn des ersten Satzes starteten beide Mannschaften mit einer „Antastphase“, um sich ein Bild von dem Gegenüber zu machen. Die Kappler waren sehr zuversichtlich, trotz des immer sehr engen Spielstandes. Mit vielleic…ht etwas zu viel Zuversicht geriet man gegen Ende des Satzes in Rückstand, der nicht mehr einzuholen war. „Der Satz ist an uns vorbeigegangen, ohne zu zeigen, was wir eigentlich wirklich können“, versuchte Trainer Christian Zimmer seine Truppe wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Wachgerüttelt von dem ersten Satz zeigte Kappelrodeck in Sätzen 2 und 3 nun, warum sie den ersten Tabellenplatz seit 3 Spieltagen zurecht für sich in Anspruch nehmen. Mit mehr Druck, weniger Eigenfehlern und Spaß am Spiel konnte man dem SSC Karlsruhe sein Spiel aufzwingen und gewann die beiden Sätze sehr deutlich. Mit dem Willen das Spiel im vierten Satz zu beenden und sich so die 3 Punkte zu sichern, versuchten die Kappler weiterhin den Druck aufrechtzuerhalten. Allerdings hatte Karlsruhe nun nichts mehr zu verlieren und spielte befreiter auf, wodurch auch der TVK noch einmal zu kämpfen hatte. Dennoch konnte sich der TV Kappelrodeck hier am Ende durchsetzen und holte sich so weitere 3 Punkte mit einem 3:1 (19:25 25:14 25:18 25:20). Somit steht der TVK auch weiterhin an der Tabellenspitze mit einem 3 Punktevorsprung vor dem Tabellenzweiten. Man bereitet sich nun auf das nächste Spiel am 10.11.2018 gegen den VSG Kleinsteinbach vor und wird auch wieder hier alles für den nächsten Auswärtssieg geben.

Beitrag veröffentlicht am
7. November 2018

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    Trotz überwältigender Kulisse steigt der TV Kappelrodeck ab

    26. März 2024

    Im letzten und alles entscheidenden Spiel gegen den punktgleichen VfB Ulm wollte Kappelrodeck den Klassenerhalt klar machen. Dafür mobilisierte der TVK alle Kräfte, um die Halle vollgepackt mit Zuscha...

  • Showdown in der Achertalhalle

    Showdown in der Achertalhalle

    21. März 2024

        Am kommenden Samstag, den 23. März kommt es zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Spannender hätte das Drehbuch nicht geschrieben werden können: Mit dem Vfb Ulm kommt ...

  • Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    Achertäler Volleyballer setzen zum Saisonendspurt an

    14. März 2024

        Nach einer zweiwöchigen Pause wird am kommenden Samstag der Endspurt in der Regionalliga eingeleitet. Die Mannschaft um Trainer Christian Pochstein ist auswärts beim Titelaspiranten FT Freiburg II...

  • Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    Kappelrodeck gewinnt das Derby im Abstiegskampf gegen Bühl

    27. Februar 2024

    In einem mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem TV Kappelrodeck und dem TV Bühl waren beide Mannschaften gefordert, Punkte zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts aufrechtzuerhalten. In den Train...

  • Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    Kappelrodeck schlägt sich wacker in Heidelberg

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag war der TVK zu Gast bei der favorisierten SG Heidelberg. Für die Achertäler, die sich aktuell nahe der Abstiegszone bewegen, galt es möglichst viel Selbstvertrauen aus der schwi...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Schreinerei Decker Oskar
  • Besuchen Sie die Webseite von Sport Kern
  • Besuchen Sie die Webseite von Peterstaler
  • Besuchen Sie die Webseite von Hex vom Dasenstein

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Vogel Markus Ingenieure