Die Spielbegegnungen des Heimspiels der Kappler Damen am vergangenen Samstag hätten gegensätzlicher nicht sein können.

Im ersten Match gegen Tabellenschlusslicht Litzelstetten-Radolfzell konnte wie erwartet ein eindeutiges 3:0 ( erspielt werden. Den Gästen gelang es zu keinem Zeitpunkt, den Kapplern etwas entgegen zu setzen. Zumeist punkteten diese schon direkt mit dem Aufschlag und führten eine Serie nach der nächsten durch. Im dritten Satz verschenkte man ein paar Punkte durch Eigenfehler, die mit der Unkonzentriertheit durch die ermüdende Spielweise der Gegner zu erklären sind. Das Spiel endete in rekordverdächtigen 46 Minuten, in denen Trainer Haberstroh auch zwei Spielerinnen aus der zweiten Damenmannschaft einsetzte.

Dass das anschließende Spiel gegen den SV Kirchzarten kein einfaches werden würde, war bereits im Voraus bekannt, da sie direkter Konkurrent auf den 4. Tabellenplatz sind. Satz 1 bestätigte auch vom ersten Ballwechsel an, dass die Kirchzartenerinnen alles daransetzen würden, zu gewinnen. Schnelles Spiel, starke Angriffe und effektive Blogs zeichneten die Gegner aus, doch die Gastgeber konnten gut mithalten. Variantenreichtum, Präzision und eine möglichst geringe Eigenfehlerquote waren nötig, an letzterem scheiterte man jedoch leider, was den Satz mit 25:23 für Kirchzarten entschied. Der nächste Satz gestaltete sich ähnlich und auch hier konnte dem Druck der Gegner, die flexibler in Verteidigung und Abwehr agierten, nicht Stand gehalten werden, was zum 2:0 mit 25:21 führte. In Satz Nummer 3 und 4 war schnell erkennbar, dass dem SVK die Luft ausging, da sie so viel Power in die vorherigen Sätze gelegt hatten. Durch deren auftretende Schwäche konnten die Kapplerinnen ohne viel ändern zu müssen, die Oberhand gewinnen und souverän zum 2:2 (25:28; 25:19) ausgleichen. Im Tiebreak wurden die Karten noch einmal neu gemischt. Bis kurz vor Schluss zeigten sich die Gäste durchsetzungsstärker und erzielten auch durch Eigenfehler auf Kappler Seite einen Vorsprung, der aber bis zum 14:14 wieder aufgeholt werden konnte. Dennoch schaffte es nach spannenden Ballwechseln Kirchzarten dann zuerst, den 2-Punkte-Vorsprung zum Sieg mit 17.15 zu erzielen.

Mit den gewonnenen 4 Punkten und dank des besseren Satzverhältnisses haben die Kappler Damen trotzdem den vierten Tabellenplatz erspielen können.

Beitrag veröffentlicht am
12. März 2019

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • Spielbericht VB D1

    Spielbericht VB D1

    28. Februar 2024

    Am Sonntag, den 25.02.2024, trat die erste Damen Mannschaft des TV Kappelrodecks in der Nord-West Halle in Offenburg, zum ersten Spiel des Tages, gegen die Gastgeber VC Offenburg 3, an. Trotz schmal b...

  • Letzter Heimspieltag der Saison 2023/24

    Letzter Heimspieltag der Saison 2023/24

    21. Februar 2024

    Am vergangenen Samstag, den 17.02.2024 bestritten die Damen 1 das letzte Heimspiel für diese Saison gegen den Tabellen Dritten TV Kollnau-Gutach 1 und den Tabellen zweiten TV Hausach 1. Die altbekannt...

  • Erster Spieltag 2024 für Damen 1

    Erster Spieltag 2024 für Damen 1

    16. Januar 2024

    Am vergangenen Samstag, den 13.01.2024 ging es für die Damen 1 des TV Kappelrodeck nach Freiburg, um dort gegen den Gastgeber FT Freiburg 3 und den Tabellen ersten VSG Mundingen 1 anzutreten. Im mit S...

  • Letzter Spieltag der Saison für D1

    Letzter Spieltag der Saison für D1

    21. März 2023

    Am Samstag, den 18.03.2023 ging es für die Spielerinnen des TVK zum letzten Auswärtsspieltag nach Kippenheim. Das erste Match gegen den Tabellenzweiten TV Kippenheim verlief außer einiger Eigenfehler ...

  • Doppelter Heimsieg der Damen1

    Doppelter Heimsieg der Damen1

    7. März 2023

    Am Sonntag, den 05.03.2023 konnte sich die erste Damenmannschaft des TVK in beiden Spielen beim Heimspieltag beweisen. Die erste Partie gegen den USC Freiburg 4 konnten die Mädels ohne große Probleme ...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Autohaus Rest
  • Besuchen Sie die Webseite von R.u.W. Urban GmbH
  • Besuchen Sie die Webseite von Sport Kern
  • Besuchen Sie die Webseite von Achertäler Druckerei

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Blütenreich Bohnert