Nach drei Jahren wurde zur Saison 2018/2019 die vierte Herrenmannschaft des TVK aufgelöst. Damit endet auch das Vater-Sohn Projekt.

Der Grund: Nachdem in der ersten Saison die Jungs durch ihre Väter noch die Unterstützung auf dem Spielfeld brauchten, war dies in der Folgezeit immer weniger notwendig. In der vergangenen Saison waren die beiden verbleibenden Väter Felix Bürk und Olaf Hog mehr als Fahrer, denn als Spieler notwendig. Das dabei (oder vielleicht gerade deswegen) der Religationsplatz erreicht wurde, zeigt, wie gut die Jungs sich entwickelten und dass sie nun für neue Aufgaben bereit sind.

Da gleichzeitig die Spielerdecke in der zweiten und dritten Herrenmannschaft relativ dünn ist, entschloss sich das Trainerteam dazu, einen mutigen Schritt zu wagen und voll auf die Jugend zu setzen. Einige Jungs werden den Sprung in die Landesliga wagen, andere spielen weiter in der Bezirksliga. Man darf gespannt sein, wie sich die talentierten und motivierten Jungs in der nächsten Saison, zum Teil in einer höheren Spielklasse, gegen die viel erfahrenen Mitspieler ihrer neuen Mannschaften durchsetzen werden.

Beitrag veröffentlicht am
7. Juli 2018

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Jürgen Köninger Blechner
  • Besuchen Sie die Webseite von Wölfle und Schmälzle
  • Besuchen Sie die Webseite von rundum.marketing
  • Besuchen Sie die Webseite von Rainer Decker

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Schell Juwelier