Die dritte Herrenmannschaft hatte sich am dritten Adventssonntag nach Kippenheim auf den Weg gemacht, um weitere sechs Punkte für den angestrebten Aufstieg zurück in die Bezirksliga zu holen. Es galt es den Gastgeber Kippenheim zu schlagen, eine junge Mannschaft der Bezirksklasse. Kappelrodeck ist durch Aufschläge von David Köninger gut ins Spiel gekommen. Es war möglich, sich von Beginn an für einige Punkte abzusetzen. Kippenheim war außerstande ins Spiel zu kommen, so dass der erste Satz mit acht Gegenpunkten an die Gäste aus Kappelrodeck ging. Nach dem Motto neuer Satz neues Glück spielten die Gastgeber frisch und unbeeindruckt auf. Trotz der deutlichen Ansprache in der in der Pause, wirkte die Mannschaft der plötzlichen Gegenwehr des Gegners hin überrascht und hat die erste Satzhälfte stetig einige Punkte hinten gelegen. Die Einwechslung des Neuzugangs Fynn Meyer, als Joker, brachte die erhoffte Wende. Mit den Aufschlägen von David Köninger und den massiven Angriffen der beiden Außenangreifern konnte schnell ein Vorsprung ausgearbeitet werden und das Spiel von Kippenheim kam nahezu zum Erliegen, so dass der zweite Satz zu 17 an die Gastmannschaft ging. Im dritten Satz haben es die Kappler von Beginn an besser verstanden den Gegner zu kontrollieren. Durch die Vermeidung unnötiger Fehler und Dank einer hohen Konzentration kam der Gegner nicht über sieben Punkte hinaus.

Das zweite Spiel hätte an die guten Leistungen des letzten Satzes anschließen können, wenn nicht schon bei der Anfangsaufstellung ein grober Fehler passiert wäre. So haben es der Tabellenzweite aus Kappelrodeck gegen den ungeschlagenen Tabellenersten aus Lahr unnötig schwer gemacht. Diese zusätzliche Herausforderung und der Druck des Gegners machte es nicht möglich gut in das Spiel zu finden. Trotz immer wieder starken Einzelaktionen war das Spiel zu zerfahren und so ging der Satz 20:25 verdient an die Lahrer Mannschaft. Mit der Gewissheit, dass die folgenden Sätze deutlich besser laufen sollten, da jetzt in der gewohnten taktischen Ausrichtung gespielt werden konnte, begann der zweite Satz. Es brauchte bis zur Hälfte des Satzes, um die Kontrolle des Spiels zu gewinnen. Dank der druckvollen Angaben von Tobias Huber in dieser Phase war ein Vorsprung von drei Punkten zum zwischenzeitlichen 14:11 herausgespielt worden. Die Kappelrodecker kontrollierten auf unspektakuläre Weise aber durch solides Auftreten den Tabellenführer. Auf dieser Basis hätte sich das Spiel weiter positiv entwickeln lassen können, wenn nicht beim Spielstand von 21:18 plötzlich die Aufschläge nacheinander folgend mit drei direkten Fehlern das Spiel ins Wanken gebracht hätte. Diese Nachlässigkeit nutzten nach mehreren Anläufen die Lahrer schließlich aus, nachdem auf Kappler Seite nun auch die Annahmequalität deutlich einbüßte. Dieser Satz musste unnötigerweise knapp mit 23:25 an Lahr abgegeben werden. Im dritten Satz spielte der Zweitplatzierte endlich auf und zeigte die Trainingsentwicklung der letzten Wochen nun auch auf dem Platz. Der Tabellenerste aus Lahr wurde nach Belieben ausgespielt. Das zeigte sich auch auf der Tafel, mit 12:08 und später sogar einem 17:10. Die Kappelrodecker zeigten auf allen Positionen ihre Qualitäten. Vor allem die Mittelangreifer Jakob Klär und Tobias Huber punkteten nach Belieben, als auch auf Diagonalspieler und Mannschaftskapitän Mathias Otteni, sowohl am Netz, im Hinterfeld angriff als auch in der Feldabwehr und bewies einmal mehr seine Führungsrolle auf dem Feld. Unerwartet und ohne offensichtlichen Grund gelang den Lahrern 14 Punkte in drei Rotationen, denen nur drei Punkte auf Kappelrodecker Seite entgegenstanden. Was vorher beliebig gespielt wurde war in diesem Spielabschnitt plötzlich nicht mehr möglich und das Spiel der Kappler brach vollkommen ein. Der Satz ging auch damit verdient mit 25:21 an dem Erstplatzierten, die ihrem Ziel aufzusteigen deutlich Näher damit gekommen sind.

Der Fokus liegt nun auf den kommenden Partien, um diese mit maximaler Ausbeute zu gewinnen und auf das Wiedersehen des Tabellenführers vor heimischer Kulisse am 04. März 2023. Um hier drei Punkte einzufahren, bedarf es nochmals eine Steigerung der Trainingsbeteiligung als auch in der Einsatzbereitschaft im Training selber.

Trainer Markus Higel, glaubt noch immer daran zum Saisonende auf Platz eins der Liga zu stehen: „Wir kennen jetzt den Gegner und dessen Stärke, die wir jetzt schon gut kontrollieren konnten. Bis zum Rückspiel werden wir gezielt an unseren Defiziten arbeiten und hoffen am 04. März 2023 in Vollbesetzung antreten zu können. Dann wird es für Lahr sehr schwer werden mit einem Punkt oder mehr nach Hause zu fahren.“

Beitrag veröffentlicht am
16. Dezember 2022

Interessant?! Teile diesen Beitrag!

Weitere Beiträge

  • TVK Herren 3 erkämpft vier wichtige Punkte zu Hause

    TVK Herren 3 erkämpft vier wichtige Punkte zu Hause

    13. November 2023

      Kappelrodeck, 04. November 2023. Eine Woche nach dem spannenden Fünf-Satz-Krimi gegen den Tabellenführer TV Kollnau-Gutach stand für die Männer von Herren 3 um Trainer Markus Higel der erste Heimspi...

  • TVK Herren 3 siegt auswärts beim starken Tabellenführer

    TVK Herren 3 siegt auswärts beim starken Tabellenführer

    31. Oktober 2023

    Zum zweiten Spieltag fuhr am 28. Oktober 2023 das vollzählige Team von Markus Higel nach Waldkirch. Die Kappler Herren 3 mussten gegen den Erstplatzieren der Bezirksliga TV Kollnau-Gutach sowie den Vi...

  • Herren 3 des TVK gewinnt Relegation

    Herren 3 des TVK gewinnt Relegation

    21. Mai 2023

    Am 06. Mai 2023 erreicht die dritte Herrenmannschaft um Trainer Markus Higel den Erfolg in den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bezirksliga. Nach einer ansprechenden Saisonleistung war es der...

  • TV Kappelrodeck sichert sich den nächsten Doppelsieg Zuhause

    TV Kappelrodeck sichert sich den nächsten Doppelsieg Zuhause

    1. März 2023

    Am 25.Februar 2023 konnte die 3. Herrenmannschaft des TVK zwei weitere Spiele gewinnen. Im ersten Spiel galt sich gegen „VSG Endingen 2“ zu beweisen.  Die Kappler konnten das Spiel ohne Probleme für s...

  • TV Kappelrodeck sichert sich den nächsten Doppelsieg in Freiburg

    TV Kappelrodeck sichert sich den nächsten Doppelsieg in Freiburg

    27. Februar 2023

    Am Sonntag 12.02. konnte die 3. Herrenmannschaft des TVK zwei weitere Auswärtsspiele gewinnen. Im ersten Spiel galt sich gegen „Sport vor Ort Rieselfeld“ zu beweisen.  Die Kappler konnten das Spiel oh...

Sponsoren

  • Besuchen Sie die Webseite von Achertäler Druckerei
  • Besuchen Sie die Webseite von Vogel Markus Ingenieure
  • Besuchen Sie die Webseite von Leppert Mineralöle
  • Besuchen Sie die Webseite von Scheibel Brennerei

Sponsor

  • Besuchen Sie die Webseite von Südwest Kachelofenbau