Startseite   |   Kontakt   |   Impressum
Gesamtverein Fit und gesund Jugend Leichtathletik Turnen Volleyball Bildergalerie
Kontakt »
» Öffnungszeiten Geschäftsstellen
Weitere Nachrichten »
Derzeitige Ligatabelle »
1TSG Blankenloch1533
2TSG HD-Rohrbach1530
3MTV Ludwigsburg1427
4TV Rottenburg 21526
5USC Freiburg1526
6TG Bad Waldsee1520
7ASV Botnang1519
8FT 1844 Freiburg 21419
9SG MADS Ostalb1517
10TV Kappelrodeck155
Sponsoren »
Detailansicht »
Heiß umkämpftes Spiel geht an die Gäste 20.02.2018

Vergangenen Samstag musste sich die erste Herrenmannschaft des TV Kappelrodeck im Heimspiel gegen die Bundesligareserve aus Rottenburg im vierten Satz beim Spielstand von 28:26 geschlagen geben (12:25, 25:20, 18:25, 26:28).

Trainer Christian Zimmer musste an diesem Spieltag personelle Engpässe in Kauf nehmen. So konnten Libero Markus Nothdurft, Außenangreifer Philipp Zimmer und Mittelblocker Andre Kreß am Spielgeschehen nicht teilnehm...en.
Als Ersatz wurden aus der zweiten Mannschaft Nachwuchsspieler Manuel Rudolphi als Libero nominiert. Zusätzlich konnte man erneut, wie so oft in dieser Saison, Routinier Simon Bühler rekrutieren.

Im ersten Satz erwischte der TVK einen schlechten Start in das Spiel. Trotz zwei Auszeiten bekam man in diesem Satz keinen Fuß auf den Boden. Rottenburg erlaubte sich im Gegenzug in dieser Phase keine Eigenfehler und sicherte sich verdient den Satz.

Trainer Christian Zimmer nutzte die Satzpause und machte der Mannschaft konkrete Verbesserungsvorschläge. Diese wurden direkt im Anschluss auf dem Spielfeld umgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt konnte man mit dem Gegner auf Augenhöhe mithalten und die Zuschauer der Achertalhalle sahen spektakuläre Ballwechsel. Gegen Ende des Satzes setzten sich die Achertäler ab und Satz Nummer zwei ging an die Achertäler.

Bis zur Mitte des dritten Satzes war es ein Spiel auf Augenhöhe. Doch die Bundesligareserve zeigte vor allem in der Endphase des dritten Satzes weshalb sie im oberen Tabellendrittel der Regionalliga stehen. Die Mannschaft um Trainer Uwe Schröder punktete immer wieder über ihren nahezu fehlerfrei spielenden Universalspieler Kleefisch, der nach verlorenem zweiten Satz von der Diagonalen auf Außen wechselte und somit frischen Wind in das Spiel der Gäste brachte. Das Fazit war der Satzverlust mit 20 Gegenpunkten.

Im vierten Satz schenkten sich beide Mannschaften keinen Punkt. Selbst bis zum Schluss wurde jeder Ball heiß umkämpft. Trotz einem Satzball des TVK konnte Rottenburg letztendlich das Spiel mit einem knappen 26:28 für sich entscheiden.

Trainer Christian Zimmer war mit der Mannschaft nur in Satz zwei und vier zufrieden. „Nach dem misslungenen Start in das Spiel konnten wir gegen Ende unsere normale stärke abrufen. Dies müssen wir zukünftig noch früher machen. Daran arbeiten wir.“

Auch wenn das Saisonziel „Klassenerhalt“ nach dieser Niederlage nicht mehr möglich ist will die Mannschaft im anstehenden Heimspiel am kommenden Samstag, den 24. Februar um 20:00 Uhr gegen Freiburg weitere Punkte einfahren.

« vorherige Seite