Startseite   |   Kontakt   |   Impressum

Night Of Sports ist nach wir vor ein Renner für die Jugend

 

Kappelrodeck (gat). Wen man auch von den Jugendlichen fragte, was ihnen an der Night Of Sports in Kappelrodeck besonders gefällt, die Antwort war immer dieselbe: „Es macht einfach Spaß, die angebotenen Sportarten auszuprobieren und vielleicht am Ende noch per Auslosung ein Sport-T-Shirt oder etwas anderes gewinnen zu können.“ Mehr als 80 Kinder und Jugendliche nahmen am Freitagabend an der neunten Night Of Sports in der Achertalhalle teil, die von der Kolpingsfamilie, der Schlossbergschule, von Kappelrodecker Sportvereinen sowie von der Gemeinde veranstaltet wurde und einen Mosaikstein in der Initiative „Kinder sind unsere Zukunft“ (KuZ) bildete. Auffallend war bei dieser Night Of Sports nach Auskunft von Peter Heidenreich, einem der Organisatoren, der hohe Anteil von Mädchen. 

Acht Sportarten wurden angeboten, im 15-Minuten-Wechsel konnten die Kinder und Jugendlichen sich dem Volleyball, Fußball, Basketball, Tischtennis, Rope-Skipping, Schießen mit dem Lasergewehr, dem Powerstepp und dem Badminton widmen und wer am Ende der drei Stunden von 19 bis 22 Uhr mindestens sechs Stempel auf seiner Teilnehmerkarte hatte, dessen Karte nahm auch an der Tombola der Sportartikel teil. Alkoholfreie Getränke gab es gratis, dazu auch Obst und es wurde sogar ein Bustransfer angeboten, denn es kamen auch Teilnehmer aus Achern und Mösbach.

Dass es den Jugendlichen wirklich Spaß machte, ließ sich auch daran ermessen, dass die drei Jungen Marc Arndt, Dennis Springmann und Sylejman Sylejmani direkt nach ihrem Verbandsspiel im Fußball noch die Halle aufsuchten und voll ins Basketball einstiegen. Einige Teilnehmer teilten mit, dass sie am Freitagabend nicht das erste Mal auf der Night Of Sports waren. In den Mannschaftssportarten wurden die Mannschaften alle 15 Minuten beim Wechsel neu zusammengestellt, wobei Jüngere und Ältere sowie Mädchen und Jungen gemischt in den Mannschaften vertreten waren, egal ob im Volleyball, Fußball oder Basketball sowie beim Badminton und Tischtennis. Zwei DJs der Schlossbergschule heizten mit fetziger Musik ein und neben engagierten Vertretern der Sportvereine waren auch engagierte Lehrer der Schlossbergschule mit dabei, um die sportlichen Aktivitäten organisatorisch reibungslos über die Runden zu bringen.

Was für die Kinder und Jugendlichen den Spaß an der Sache erhöhte, war nach ihrem eigenen Bekunden, dass jede Form von Leistungsdruck fehlte und somit lief das Ganze ohne jeden Stress ab. Da wurden keine Tore gezählt oder Ergebnisse gegeneinander aufgerechnet und man ging absolut fair miteinander um. Daher traten auch alle nach den drei intensiven Sportstunden ausgepowert und zufrieden ihren Heimweg an.

Foto:

Mit großem Eifer beteiligten sich mehr als 80 Mädchen und Jungen bei den neunten Night Of Sports in der Achertalhalle