Startseite   |   Kontakt   |   Impressum
Gesamtverein Fit und gesund Jugend Leichtathletik Turnen Volleyball Bildergalerie
Kontakt »
» Öffnungszeiten Geschäftsstellen
Weitere Nachrichten »
Nächste Termine »
19.11.2017 um 11:00 Uhr
Auswärtsspiel D2
19.11.2017 um 11:00 Uhr
Auswärtsspiel D3
Sponsoren »
Detailansicht »
Dritter Platz bei U18 Meisterschaften 08.12.2016
Am Samstag den 03.12 spielte die Mannschaft des TVK in Freiburg im Breisgau, um sich für die nächste Runde der U18 Meisterschaften zu qualifizieren. Die Mannschaft bestand aus: Leo Bürk, Eric Storz, David Klumpp, Kai Müller, Leander Gutmann, Nico Storz, Adrian Stanciu und Andre Waldmann. Im ersten Spiel trat der TV Kappelrodeck gegen die erste Mannschaft des FT1844 Freiburg an. Diese Mannschaft, war eine der stärksten Mannschaften des gesamten Turniers und gewann das Turnier am Ende auch ohne Satzverlust. Sie machten es den Kapplern nicht gerade leicht, doch die Mannschaft des TVK konnte durch gute Blocks und einige gezielte Angriffe noch einige Punkte ergattern. Doch letztendlich verlor der TVK dieses Spiel leider doch recht eindeutig. Im zweiten Spiel spielte der TVK gegen den SVO Riselfeld. Dieses gewann der TVK durch viele starke und gezielte Angriffe und durch eine souveräne und konstante Spielweise. Im nächsten Spiel traten die Kappler gegen die zweite Mannschaft des FT1844 Freiburg an. Im ersten Satz lief es erstaunlich gut für Kappelrodeck. Der TVK gewann diesen Satz, dank einem konstanten Block und einer gute Annahme. Im zweiten Satz mangelte es jedoch an der Annahme und aufgrund dessen war die Abwehr der Angriffe für die freiburger Mannschaft ein Kinderspiel. Der dritte Satz unterscheidete sich kaum vom zweiten Satz. Die Freiburger brachten gleich zu Anfang des Spiels eine starke Aufschlagserie, nach der die Freiburger mit 5:0 vorne lagen. Der TVK konnte in diesem Satz immerhin noch 7 Punkte ergattern, jedoch waren die Freiburger technisch etwas überlegen. Da der TVK das Spiel gegen Freiburg verlor, mussten sie das Spiel um Platz 3 gegen den VC Offenburg spielen. Den ersten Satz gewannen die Kappler wieder durch gute Blocks und starke Angriffe und eine gute Organisation auf dem Feld. Jedoch wendete sich das Spiel im zweiten Satz zu einem Krimi und die Kappler verloren diesen auch letztendlich aufgrund der schlechten Feldabwehr recht eindeutig. Jedoch konnten die Kappeler das Spiel noch drehen und gewannen den dritten Satz souverän, jedoch knapp mit 19:17. Somit qualifizierte sich der TV Kappelrodeck für die nächste Runde und hofft auf die Unterstützung von einem weiteren Spieler Matthias Jülg und auf viel Erfolg in der nächsten Runde.
« vorherige Seite